Rollkunstlauf – Saisonauftakt in Berlin

Am vergangenen Wochenende starteten 4 Rollkunstläuferinnen des TUS Harsefeld unter der Leitung von  Trainerin Josefine Melcher beim 19. Vettermann-Pokal in Berlin. Am Freitag trainierten die Läuferinnen noch eine Stunde auf der Betonbahn der heimischen Eislaufhalle, die für die Rollkunstläufer leider erst seit dem 8. Mai freigegeben worden war, und danach machten sich alle auf den Weg nach Berlin, um dort auf der ebenfalls mit Beton belegten Bahn wenigstens noch einen schnellen Rollentest zu machen.

Am Samstagmittag dann hatten Adrienne und Lucienne Gütschow (12 Jahre) sowie Milena Szamocki (13 Jahre) in der Gruppe Schüler B zum ersten Mal die Gelegenheit, ihre neuen Kurzküren zu präsentieren.  Für die drei war es überhaupt das erste Mal, dass sie zwei Programme zeigen mussten, deren Benotungen dann zusammengefasst werden.  Adrienne lief ihre Kurzkür mit gutem Ausdruck und guten Pirouetten, bei den Sprüngen schlichen sich zwar kleine Fehler ein, aber ihre Darbietung hatte überzeugt und sie stand vorerst auf Platz drei. Milena zeigte gute Pirouetten, hatte aber zu viele Fehler bei den Sprüngen, so dass es nur für den 5. Platz reichte. Lucienne lief etwas verhalten, eine Sprungkombination und eine Pirouette missglückten und so reihte sie sich zunächst zwischen ihren Vereinskolleginnen auf Platz 4 ein.

Jennifer Voloci (18 Jahre) startete in diesem Jahr zum ersten Mal in der Gruppe Junioren Damen und auch sie hatte eine neue Kurzkür im Gepäck. Leider stürzte sie beim ersten Sprung ihrer geplanten Kombination und bekam für den Sturz und die damit fehlende Sprungkombination doppelten Punktabzug. Aber ihre Schrittfolge, die Pirouetten und ihr Ausdruck waren gut und so lag sie nach der Kurzkür schon auf Platz 1.

Gegen Abend hieß es für die 4 Harsefelderinnen noch einmal alle Kraftreserven zu sammeln und in den Küren, die in der Gesamtwertung doppelt zählen, alles zu geben. Adrienne überraschte ihre Trainerin mit einem blitzsauber gestandenen doppelten Toeloop, auch ihre Pirouetten waren sauber gelaufen. Am Ende ließ sie dann aber ihrer Schwester Lucienne den Vortritt und kam in der Gesamtwertung auf Platz 4. Lucienne sprang ihre Kombination aus Doppelsprüngen sauber, hatte zwar einen ärgerlichen Fehler bei einer Pirouette, aber kämpfte sich dank der guten Sprünge auf den 3. Platz vor. Milena hielt ihren 5. Platz mit einer schön gelaufenen Kür mit guten Pirouetten, aber mit Sprüngen, deren Rotation nicht ganz vollendet waren, wodurch sie einen Punktabzug hinnehmen musste.

Jenny begann ihre Kür mit einem Sturz, fing sich danach aber und zeigte gute Element und einen tollen doppelten Rittberger und konnte ihren Goldpokal aus der Kurzkür verteidigen.

Trainerin Josefine Melcher ist zufrieden mit dem Saisonauftakt. „Die Mädchen haben sich alle gute präsentiert, besonders auch die neuen Programme! Jetzt konzentrieren wir uns auf die Landesmeisterschaften!“ Die diesjährigen niedersächsischen Landesmeisterschaften finden vom 21. bis 23. Juni in Hameln statt.

schwarzer Anzug = Adrienne Gütschow
schwarzes Kleid = Jennifer Voloci
blaues Kleid = Milena Szamocki
rosa Kleid = Lucienne Gütschow
Menü