RasenRetter: Der TuS Harsefeld sucht Unterstützer für sein Projekt der Kunstrasensanierung

Fußball

Wer kennt ihn nicht – den wohl unbeliebtesten Beachsoccerplatz der Region. Unser Kunstrasenplatz. Seit langem ist er den Fußballern, Gegnern und besonders den Knochen der Sportler eine Art Dorn im Auge. In seinen besten Zeiten war er noch ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Region. Der TuS war einer der ersten Vereine mit einem eigenen Kunstrasenplatz. Tolle Zeiten waren das für die Fußballer vor gut 20 Jahren. Der Platz ist stark in die Jahre gekommen, hat gelitten. Die Kunstrasenplätze der heutigen Generation haben eine ganz andere Qualität und bieten einen komplett anderen Komfort. Schon lange wünscht sich der Fußball in Harsefeld einen eben solchen, anderen Komfort als derzeit.

Plätze in Harsefeld sind rar, daher werden sie benötigt, da auch entsprechend beansprucht. Daher hat der Verein, insbesondere in Person von Walter Deden und Benjamin Wutzke und ihren Mitstreitern das Projekt angestoßen und befindet sich auf einem überragenden Weg. Für das gesamte Projekt werden rd. 150.000 Euro Eigenmittel benötigt. Einiges wurde schon eingesammelt, vieles ist noch offen. Und dafür brauchen wir DICH und alle deine Bekannten.

Das Spenden der virtuellen Kunstrasenflächen ist ab sofort online unter https://tus-harsefeld.de/rasenretter möglich. Ein Quadratmeter kostet 25,00 Euro. Besondere Plätze wie der Anstoßpunkt (1.500,00 Euro), die Elfmeterpunkte (je 1.000,00 Euro) und die Eckpunkte (je 500,00 Euro) können ebenfalls erworben werden. Die Spenderinnen und Spender wählen die gewünschten Quadratmeter aus und geben ihre Daten ein, sodass im Anschluss der gewünschte Spendenbetrag vom Konto eingezogen wird. Alle Unterstützerinnen und Unterstützer erhalten automatisch eine Urkunde und ab 200 Euro eine Spendenbescheinigung. Alternativ kann die Spende auch direkt auf das Spendenkonto (Volksbank Geest eG., IBAN: DE67 2006 9782 0001 2602 01) überwiesen werden. Die Infos dazu und zu allen weiteren Aktionen erhalten Interessierte online unter der o.g. Adresse.

Ab einem Betrag von 200,00 € stellt der TuS eine Spendenbescheiningung aus. Für Spenden unter 200,00 Euro reicht der Kontoauszug für die Steuererklärung.Wir beginnen jetzt und hoffen, dass ihr alle uns auf irgendeiner Weise unterstützt, denn hier geht es in erster Linie um den heranwachsenden Generationen Sportplätze zu bieten, die einfach Freude bereiten und es ermöglichen wetterunabhängig Sport treiben zu können.

Weitere Aktionen werden folgen – wir werden euch darüber dann umgehend informieren!

Wir freuen uns auf ein tolles Projekt mit EUCH GEMEINSAM – NURDERTUS!

Jetzt RasenRetter werden!

  • Fläche
  • RasenRetter Daten
  • Bankverbindung

Ich möchte eine Fläche des Sandkunstrasenplatzes im Waldstadion Harsefeld zum Preis von je 25 Euro im Rahmen der „RasenRetter“-Aktion des Turn- und Sportverein Harsefeld von 1903 e. V. spenden.

Fläche

Sonderflächen

RasenRetter

Vorname

Nachname

Firma

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

E-Mail

Telefon-Nr.

SEPA-Lastschriftmandat Gläubiger-Identifikationsnummer: DE66TUS00000399876, Mandatsreferenz: entspricht der Debitorenkontonummer. Ich ermächtige hiermit den TuS Harsefeld e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom TuS Harsefeld auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Bank

IBAN

Kontoinhaber(in)

Mit der Veröffentlichung meines Namens und der von mir gespendeten Fläche auf dieser Webseite und auf der Spendertafel im Waldstadion bin ich

Menü