Judo – Elterntraining am 30.11.2018

Judo

Voller Vorfreude erwarteten alle Eltern der Judokinder des TuS Harsefeld die Spartenversammlung.
Sie waren gespannt darauf zu erfahren, wohin sich die Sparte entwickelt. Sie brannten darauf informiert
zu werden, welche Termine im nächsten Jahr anstehen und wo sie sich eventuell selbst mit einbringen
könnten. Ein weiterer spannender Tagesordnungspunkt war die Wahl. Würde Kathrin als
Spartenvorsitzende und Hanna als Jugendvertreterin wieder gewählt werden? Soviel sei verraten- ja
wurden sie.

Bis zum Beginn der Spartenversammlung stand aber das Elterntraining im Vordergrund. Insbesondere
für die mutigen Eltern die Judo mal erleben wollten, wurde am 30.11.2018 ein Training der
besonderen Art durchgeführt. Das Ziel war es, den Eltern den Sport ihrer Kinder etwas näher zu
bringen. Die Trainer zeigten, was die Kleinen leisten, erklärten Regeln und Zwänge des Sports. Die zuvor
vermittelte Theorie, durften die Eltern im anschließenden Praxisteil selbst erleben und spüren.

Schön war, dass zehn Eltern aktiv daran teilnahmen und tapfer die Fallschule gelernt
haben. Zur Aufwärmung sind sie wie Krokodile über die Matten gegangen. In den darauf folgenden
Zweikampfspielen konnten sich die teilnehmenden Eltern in Kraft und Geschicklichkeit messen. Im
Boden haben sie eine Festhalte und einen Armhebel gelernt, um die oftmals gefürchteten Schmerzen
und Bewegungseinschränkungen zu spüren. Durch einen Vorführkampf wurden die Grundregeln des
Kinderjudo vermittelt.

Zum Abschuss des Trainings gab es die Gelegenheit auf die bisher noch offenen Fragen die
entsprechenden Antworten zu bekommen. Hierbei sind die Trainer sowohl auf die Besonderheiten
des körpernahen Kampfsports als auch auf die Verletzungsgefahren eingegangen.

Die meisten hielten bis zum Ende der Spartenversammlung durch. Ein Sport für Kinder braucht
schließlich eine aktive Sparte in einem leistungsfähigen Verein mit bereiten Mitgliedern, Eltern und
Trainern.

Vielleicht konnte der Muskelkater des einen oder anderen Elternteils auch die Erinnerung an den
30.11.2018 noch ein paar Tage lebendig halten.

Menü