Judo- Bezirkseinzelmeisterschaften in Nienhagen

Judo


“Stell Dir vor, es ist Wettkampf und keiner geht hin!” –  “Das geht nicht!” haben sich auch
Laura und Johann gedacht und sind am 1. September im Schnitt mit je einem Trainer un
einem Elternteil pro Kopf nach Nienhagen gefahren, um dort ein paar Medaillen „abzuholen“.
Sieger waren sie bereits in dem Moment, in dem sie beschlossen, sich auf die Matte zu
stellen. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten muss man sich beim Judo selbst den
Sieg wahrlich erkämpfen. Es gibt kein “Unentschieden” und auch kein “Eigentor” oder den
Mitspieler, der das Tor für die Mannschaft knipst.
Johann hatte es in drei Kämpfen ziemlich schwer, verlor einmal sehr couragiert gegen den
Favoriten nach langem Dagegenhalten und leichten Blessuren. Den zweiten Kampf gewann
er überlegen, der dritte hingegen wurde im “Golden Score” gegen ihn entschieden. Sein
beherzter Wurf wurde unglücklich gekontert. Seine Beherztheit hatte sich noch nicht
durchgesetzt. Er wurde am Ende dritter.


Laura wurde ohne Schweiß kampflos Bezirkseinzelmeisterin. So ist es leider, wenn zu wenig
Kinder zu Wettkämpfen fahren. Doch Laura hat noch zwei Freundschaftskämpfe gegen
Jungs gekämpft und sich auch hier tapfer geschlagen, wichtige Erfahrungen gesammelt und
ihr Meister-T-Shirt verdient.

Menü