Die E-Madchen vom TuS sind Hallenbezirksmeisterinnen!

Abteilungen, Fußball

Die Fußballmädchen vom TUS Harsefeld hatten sich durch den Sieg bei der Hallenkreismeisterschaft am 10. Februar für die Hallenbezirksmeisterschaft in Celle qualifiziert.

Aufgeregt gingen die Mädchen in Winsen in der Vorrunde in Gruppe A mit 5 anderen Mannschaften an den Start. Mit dem vorletzten Spiel in dieser Gruppe war klar, dass sich Harsefeld als Gruppenerster mit SV Holtebüttel als Gruppenzweiter für die KO-Runde in Bergen qualifiziert hatte.

Schnell wurden alle Sachen zusammengepackt und die Truppe so schnell wie möglich zu der Halle in das 15 km entfernte Bergen befördert. Dort hatten sich in der Gruppe B der TSV Adendorf und der Heeslinger SC für das Halbfinale an die Spitze der Tabelle gekämpft. Noch voller Energie und den Sieg zum Greifen nahe, gewannen die Harsefelderinnen gegen den Heeslinger SC 1:0.  Der TSV Adendorf gewann das Spiel gegen SV Holtebüttel und damit stand der Gegner für das Finale fest.

Nachdem das kleine Finale 0:0 endete und der SV Holtebüttel den 3.Platz durch das Achtmeterschießen erreichte, gingen die Finalisten auf den Platz. Beide Mannschaften kämpften was das Zeug hielt um den ersten Platz. Es war ihnen kaum anzumerken, dass sie schon einen fast fünfstündigen Turniertag in den Knochen hatten. Obwohl beide Mannschaften Torchancen erarbeitet hatten, sollte der Ball nicht ins Tor gehen und auch das Finale endetet leider mit einem 0:0. Am liebsten wären alle mit einem Doppelsieg nach Hause gegangen.

Was nun folgte war ein wahrer Achtmeter-Krimi. TSV Adendorf legte vor und erzielte beim dritten Schützen das 1:0. Nele Borchers versenkte souverän den Ball im Netz und schaffte den Ausgleich. Nach fünf weiteren Schüssen aufs Tor erzielte Sandra Flottmann das erlösende 2:1 und schoss den TUS Harsefeld auf den 1. Platz.

Einen besseren Abschluss der Hallensaison kann man sich gar nicht vorstellen. Etwas enttäuscht waren die Mädels am Ende aber schon – sie hätten gerne den Sieg mit einem Pokal in der Hand gefeiert, den es aber bei dem Turnier nicht gab und ihr Können auf Landesebene weiter gemessen.

Trainer Andre Borchers ist super stolz auf seine Truppe und freut sich auch ohne Pokal über die tolle Leistung von seinem Team.

Auf dem Bild:

v.R.Joline Dahl, Ronja Stock, Franziska Goltz, Sandra Flottmann, Nele Borchers, Emma Pillinger, Amely Bürke, Larissa Wiene, Alina Dechand

vorne: Trainer Andre Borchers und Torwart Josey Tiedemann

Menü